Egipt

+34938619100

info-egipt@urbidermis.com

Slovakia

+34938619100

info@urbidermis.com

Czech Republic

+34938619100

info-czechrepublic@urbidermis.com

Poland

+34938619100

info-poland@urbidermis.com

Canora japan

Japon

p.hernandez@canora-japan.com

info-japan@urbidermis.com

Germany Nürnberg – Würzburg area

+34938619100

info-germany@urbidermis.com

Germany Köln – Giessen area

+34938619100

info-germany@urbidermis.com

Germany Düsseldorf – Kassel area

+34938619100

info-germany@urbidermis.com

Germany Munich area

+34938619100

info-germany@urbidermis.com

freiRaum4life

Germany Schwerin

cornelia.duckert@ffl-duckert.de

+49304912557

info-germany@urbidermis.com

freiRaum4life

Germany Dresden – Erfurt

cornelia.duckert@ffl-duckert.de

+49304912557

info-germany@urbidermis.com

Kreativität in Bewegung

Germany Hannover – Magdeburg area

info@kib-hoelscher.de

+495118973772

info-germany@urbidermis.com

Germany Stuttgart – Heilbronn area

+34938619100

info-germany@urbidermis.com

Germany Berlin – Potsdam area

+34938619100

info-germany@urbidermis.com

Saudi Arabia

+34938619100

info-saudiarabia@urbidermis.com

Morocco

+34938619100

info-morocco@urbidermis.com

Finland

+34938619100

info-finland@urbidermis.com

Sweden

+34938619100

info-sweden@urbidermis.com

Landscapeforms

Canada West region

specify@landscapeforms.com

+18004306209

info-canada@urbidermis.com

Landscapeforms

USA West region

specify@landscapeforms.com

+18004306209

info-usa@urbidermis.com

Landscapeforms

USA Central region

specify@landscapeforms.com

+18004306209

info-usa@urbidermis.com

Romania

+34938619100

info-romania@urbidermis.com

CITY PARK EQUIPMENT

Puerto Rico

cityparkpr@gmail.com

0017872615159

info-puertorico@urbidermis.com

Fel group

New Zealand South area

+6495265660

info.newzealand@urbidermis.com

Landmarkpro

Australia West area

+611300768230

info-australia@urbidermis.com

Landmarkpro

Australia South area

+611300768230

info-australia@urbidermis.com

Fel group

New Zealand North area

+6495265660

info.newzealand@urbidermis.com

Landmarkpro

Australia East area

+611300768230

info-australia@urbidermis.com

MCV Asia

Hong Kong

info@mcvasia.com

+85221897068

info-hongkong@urbidermis.com

United Arab Emirates

+34938619100

info-uae@urbidermis.com

Tamkeen group

Qatar

info@tamkeen-group.com

+97444340260

info-qatar@urbidermis.com

Trigon lighting

Israel

+972098664664

info-israel@urbidermis.com

Latvia

+34938619100

info-latvia@urbidermis.com

Estonia

+34938619100

info-estonia@urbidermis.com

Lithuania

+34938619100

info-lithuania@urbidermis.com

Telektra

Croatia

info@telektra.hr

+385012050666

info-croatia@urbidermis.com

Austria

+34938619100

info-austria@urbidermis.com

Sgudjonsson

Iceland

bjarnthor@sg.is

+3545204500

info-iceland@urbidermis.com

S-tér

Hungary

ter@s-ter.hu

+3652461477

info-hungary@urbidermis.com

Log utemiljo

Norway

utemiljo@log.no

+4781520100

info-norway@urbidermis.com

Zenzo

Denmark

info@zenzo.dk

+4570271900

info-denmark@urbidermis.com

HB international

Netherlands

heurman@urbidermis.com

+31742503526

info-netherlands@urbidermis.com

Servibo

Belgium

info@servibo.be

+3232272983

info-belgium@urbidermis.com

Switzerland West area

+34938619100

info-switzerland@urbidermis.com

Switzerland East area

+34938619100

info-switzerland@urbidermis.com

Landscapeforms

USA East region

specify@landscapeforms.com

+18004306209

info-canada@urbidermis.com

Landscapeforms

USA East region

specify@landscapeforms.com

+18004306209

info-usa@urbidermis.com

All Urban

Ireland

info@allurban.co.uk

+4401142821283

info-ireland@urbidermis.com

All Urban

United Kingdom

info@allurban.co.uk

+4401142821283

info-uk@urbidermis.com

Materials riba

Andorra

comercial@riba.adcomercial@riba.ad

+376729800

info-andorra@urbidermis.com

Italy

+34938619100

info-italy@urbidermis.com

Besser

Italy Lombardia area

info@besserdesign.it

+393923913567

info-italy@urbidermis.com

Indoor & Outdoor, Lda.

Portugal

indoor2.lisboa@gmail.com

+351 961 712 936

info-portugal@urbidermis.com

URBAN ELEMENTS

France

info@urbana-france.fr

+0562877216

info-france@urbidermis.com

Spain South area

+34938619100

info@urbidermis.com

Spain North area

+34938619100

info@urbidermis.com

Headquarters

Spain Headquarters

Parc de Belloch. Ctra. C251, km. 5,6 La Roca del Valles, Catalonia, Spain

+34938619100

info@urbidermis.com

Spain Central area

+34938619100

info@urbidermis.com

Kommerzielles Netzwerk

Loading...

Jordi Henrich

Architekt - Barcelona

Jordi Henrich schloss 1982 sein Architekturstudium an der Technischen Hochschule für Architektur in Barcelona (ETSAB) ab. Anschließend absolvierte er 1985 sein Master in Architektur an der Columbia University.

Seine berufliche Laufbahn ist eng mit dem öffentlichen Raum, der Landschaftsgestaltung und dem urbanen Design verknüpft. Von 1987 bis 2004 war er in der Abteilung für Stadtprojekte des Stadtrats Barcelona tätig, von 2004 bis 2007 in der Abteilung für Öffentlichen Raum der Metropolregion Barcelona. Jordi Henrich ist einer der Wegbereiter der Umgestaltung der Stadt Barcelona und ihrer Öffnung zum Meer hin.

Besonders erwähnenswert ist die Hafen- und Strandumgrenzung in Port Vell und Barceloneta (1988–2018), eine 6 km lange Meerespromenade, die die Stadt mit dem Hafen und dem Strand verbindet. Dieses Projekt bestand aus mehreren Abschnitten; darunter die Neugestaltung der Balconada del Moll de la Fusta, der Passeig de Joan de Borbó und der Hafendamm von Barceloneta, die Plätze Pau Vila und Palau, die Verbindung der Via Laietana mit „Pas de Sota Muralla“, die Barceloneta-Strandpromenade, der Barceloneta-Park und der Bereich des Hotel Vela. Unter vielen weiteren lokalen Projekten sind auch die Unterführung der Ronda del Mig zwischen Diagonal und Passeig Lluís Companys, die öffentlichen Plätze in La Pau und Avinguda de Roma und die Einrichtung von Fußgängerzonen in der Stadtmitte von Barcelona zu erwähnen. Zu seinen internationalen Projekten zählen die Neugestaltung des Boompjies-Kai in Rotterdam, die er gemeinsam mit Joan Forgas durchführte, der Platz und die Bibliothek in Weiblingen, die Museumsinsel in Berlin, die Achse der Rue Foch, der Place de la Préfecture und der Plan du Palais in Montpellier.

Jordi Henrich gewann gemeinsam mit Olga Tarrasó, Jaume Artigues und Miquel Roig mehrere Preise für seine Projekte im öffentlichen Raum: den FAD-Preis für Außenräume 1996 für den 1. Abschnitt der Barceloneta-Strandpromenade in Barcelona, den 1. Preis des Europäischen Wettbewerbs für Landschaftsgestaltung der V. Architektur-Biennale Spanien, den Preis der IV. Messe junger spanischer Architekten und den VII. Década-Preis 2006.

Jordi Henrich ist Professor für Design Urbaner Elemente an der ELISAVA-Hochschule und für Projekte des Öffentlichen Raums an der ETSAB; er lehrt im Masterstudiengang für Urbanismus an der UPC, im Diplomstudiengang und Masterstudiengang für Landschaftsarchitektur an der ETSAB.

Für Jordi Henrich hat der öffentliche Raum einen zeitgenössischen, globalen und architektonischen Charakter. Unter Berücksichtigung historischer, technischer und sozialer Aspekte trägt er zur Verbesserung des Stadtlebens bei. Deswegen widmet er auch dem Stadtmobiliar große Aufmerksamkeit, das der Gesamtheit des Projekts einen Sinn verleihen soll. Er hat gemeinsam mit Olga Tarrasó die Bank Nu (1991) entworfen, die erste Parkbank des Santa&Cole-Katalogs.

Jordi Henrich schloss 1982 sein Architekturstudium an der Technischen Hochschule für Architektur in Barcelona (ETSAB) ab. Anschließend absolvierte er 1985 sein Master in Architektur an der Columbia University.

Seine berufliche Laufbahn ist eng mit dem öffentlichen Raum, der Landschaftsg...
Mehr lesen

Jordi Henrich schloss 1982 sein Architekturstudium an der Technischen Hochschule für Architektur in Barcelona (ETSAB) ab. Anschließend absolvierte er 1985 sein Master in Architektur an der Columbia University.

Seine berufliche Laufbahn ist eng mit dem öffentlichen Raum, der Landschaftsgestaltung und dem urbanen Design verknüpft. Von 1987 bis 2004 war er in der Abteilung für Stadtprojekte des Stadtrats Barcelona tätig, von 2004 bis 2007 in der Abteilung für Öffentlichen Raum der Metropolregion Barcelona. Jordi Henrich ist einer der Wegbereiter der Umgestaltung der Stadt Barcelona und ihrer Öffnung zum Meer hin.

Besonders erwähnenswert ist die Hafen- und Strandumgrenzung in Port Vell und Barceloneta (1988–2018), eine 6 km lange Meerespromenade, die die Stadt mit dem Hafen und dem Strand verbindet. Dieses Projekt bestand aus mehreren Abschnitten; darunter die Neugestaltung der Balconada del Moll de la Fusta, der Passeig de Joan de Borbó und der Hafendamm von Barceloneta, die Plätze Pau Vila und Palau, die Verbindung der Via Laietana mit „Pas de Sota Muralla“, die Barceloneta-Strandpromenade, der Barceloneta-Park und der Bereich des Hotel Vela. Unter vielen weiteren lokalen Projekten sind auch die Unterführung der Ronda del Mig zwischen Diagonal und Passeig Lluís Companys, die öffentlichen Plätze in La Pau und Avinguda de Roma und die Einrichtung von Fußgängerzonen in der Stadtmitte von Barcelona zu erwähnen. Zu seinen internationalen Projekten zählen die Neugestaltung des Boompjies-Kai in Rotterdam, die er gemeinsam mit Joan Forgas durchführte, der Platz und die Bibliothek in Weiblingen, die Museumsinsel in Berlin, die Achse der Rue Foch, der Place de la Préfecture und der Plan du Palais in Montpellier.

Jordi Henrich gewann gemeinsam mit Olga Tarrasó, Jaume Artigues und Miquel Roig mehrere Preise für seine Projekte im öffentlichen Raum: den FAD-Preis für Außenräume 1996 für den 1. Abschnitt der Barceloneta-Strandpromenade in Barcelona, den 1. Preis des Europäischen Wettbewerbs für Landschaftsgestaltung der V. Architektur-Biennale Spanien, den Preis der IV. Messe junger spanischer Architekten und den VII. Década-Preis 2006.

Jordi Henrich ist Professor für Design Urbaner Elemente an der ELISAVA-Hochschule und für Projekte des Öffentlichen Raums an der ETSAB; er lehrt im Masterstudiengang für Urbanismus an der UPC, im Diplomstudiengang und Masterstudiengang für Landschaftsarchitektur an der ETSAB.

Für Jordi Henrich hat der öffentliche Raum einen zeitgenössischen, globalen und architektonischen Charakter. Unter Berücksichtigung historischer, technischer und sozialer Aspekte trägt er zur Verbesserung des Stadtlebens bei. Deswegen widmet er auch dem Stadtmobiliar große Aufmerksamkeit, das der Gesamtheit des Projekts einen Sinn verleihen soll. Er hat gemeinsam mit Olga Tarrasó die Bank Nu (1991) entworfen, die erste Parkbank des Santa&Cole-Katalogs.

Weniger lesen
Produkte

Produktkategorie

Parkbänke, Stadtmobiliar

Jahr

1991

Auszeichnung ADI FAD SELECTION

1991

Urbanes Design vom Feinsten. Als Ruhe- oder Besprechungsbereich bietet die Nu-Stadtbank eine großartige Vermittlungsplattform. Eine weitläufige Sitzfläche aus Holzlamellen, die auf einer robusten verzinkten Stahlkonstruktion aufliegt; mit oder ohne Rückenlehne, mit oder ohne Armlehnen.

Nu-x1000